Backhäusle und Bauerngarten

Stube, Schlafkammer und Küche

Brot, Speck und Schnaps

Vieh- und Milchwirtschaft

Huf-, Nagelschmied und Hausmühle

Habseligkeiten des Bauernknechts

Die Handwerker

Pflüge unterm Dach

Brauchtum und Tracht

Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Kontakt

Startseite
Von Schreinern, Sattlern und anderen Handwerkern

Die Handwerker findetman im ersten Dachgeschoß. Es beginnt mit der Bauernjagd, gleich daneben findet man alles was der Fischer benötigte.
In der Imkerecke findet man rund ein Dutzend verschiedener Bienenkästen und Bienenkörbe. Im Arbeitsraum der Mauer und Dackdecker sieht man eine Reihe schönder Schutzziegel und Feierabendziegel, oder auch einen aufklappbaren Winkel von 1791.
In einem eigenen Raum sind die Werkstätten von Wagner und Küfer eingerichtet. Eine Vitrine enthält Hobel von 1815, sie gehören zu den ersten Stücken der Sammlung von Sepp Schelnshorn.
Auf der anderenen Seite des Ganges sieht man die Gerätschaften
des Gerbers und das Handwerkszeug von Schreiner und Glaser. In einer
schmalen Nische unter dem Dach ist das bescheidene Reich einer Flick-
schneiderin und Störnäherin. Dann kommen Maler und Gärtner.
Der letzte Raum stellt die Flachsbearbeitung dar. Das gegenüber liegende
Zimmer ist dem Heimatdichter Wendelin Überzwerch (Dr. Karl Fuß)
gewidmet. In seinem ehemaligen Herrenzimmer sind Originaldokumente,
Bücher und Briefe aufbewahrt.

Fotos anschauen